BILDER    TEXT    FAKTEN   

Biotope City. Synergie. Stadt. Natur.
Das Telegramm

Der Ort
Im Süden Wiens am Übergang zwischen Stadt und dem Naherholungsgebiet Wienerberg. Business Parks und Hochhäuser im Westen, Einfamilienhäuser im Osten und die alte Coca Cola Fabrik nahe der Triester Straße als Baugelände.

Die Vorgangsweise
Interdisziplinäres Team für kooperatives Projektverfahren. Gemeinsamer Qualitätenkatalog. Architekten, Stadtplaner, Verkehrs- und Gemeinschaftsorganisatoren suchen smarte Koordination von Mensch+Natur.

Das Ziel
„Biotope City“, ein Stadtquartier als Symbiose von Siedlungs- und Grünraum mit Höhenentwicklung, die der Umgebung entspricht. 4 Finger durchziehen den Grünraum von Süden nach Norden. „Wohnen und Arbeiten im Park“. Freiraum, bepflanzte Fassaden und Dächer dämpfen Temperatur. 


Urbane Dichte die Basis des hohen Grün-Anteils - vertikales Grün. Mehr Grünflächen als im ursprünglichen Zustand. Biodiversität - gerettet und erweitert. 

Die Umsetzung
Optimierung durch Grundstücke übergreifendes Flächenmanagement. Vielfalt der Architektur im Gesamtkonzept. Kontrolle der Umsetzung durch ein Ampel-System der durchgeführten Planungsschritte.

Der Verkehr
U-Bahnstation in absehbarer Zeit. Autofreie Oberfläche. FußgängerInnen und RadfahrerInnen im Mittelpunkt. Förderung der Gesundheit nach den Vorstellungen des "Active Design".

Beitrag von RLP
RLP war maßgeblich beteiligt an Qualitätenkatalog und Masterplan. Basis für den Flächenwidmungs- und Bebauungsplan. Die Baufelder CC1, CC3, CC4|1+2 und CC7 werden nach RLP-Plänen errichtet.


Biotope City

1100 Wien Triester Straße 91, Ottokar-Fischer-Gasse, Gödelgasse

Interdisziplinäres, kooperatives Projektentwicklungsverfahren

Beginn: 2013
Finale Präsentation: April 2015
Auslober: Gesiba mit Wien Süd und Wiener Heim/Mischek
Nutzung: Wohnen, Büro, Hotel, Lokale, Schule, Kindergarten

Planung:
RLP Rüdiger Lainer + Partner mit Harry Glück,
BKK-3, Studio Vlay (Projektkoordination),
Helga Fassbinder (Stadtplanerin),
Auböck+Kàràsz (Freiraumgestaltung),
Bernhard Scharf (Boku Wien),
wohnbund:Consult (Quartiersentwicklung)
und traffix (Mobilitätskonzept)

 

 

 



Grundstückfläche gesamt: rund 55.000 m²
Planungsziel: rund 900 Wohnungen, 30.730 m² Büro und Hotel, 2.700 m² Geschäfte und Kindergarten

Baufelder RLP: CC1-The Brick, CC3, CC4/1+2, CC7

Biotope City
Biotope City: Wiens neuer Süden - Stadtquartier mit Klimaschutz
2018


Biotope City: Wiens neuer Süden - Stadtquartier mit Klimaschutz
2018
HoHo Wien - höchstes Holzhochhaus der Welt, 1220 Wien, in Bau
2016
Wohnhausanlage Mautner-Markhof-Gründe, 1110 Wien, BTW
2014
Innovatives Wohn- und Pflegehaus Döbling, 1190 Wien
2012
Wohnanlage Kagraner Spange, 1220 Wien
2011
Haus mit Veranden: Niedrigenergiewohnhaus und KITA Buchengasse, 1100 Wien
2008
Dachausbau Nibelungengasse 1-3, 1010 Wien
2008
Wirtschaftskammer NÖ, 3100 St. Pölten
2006
Wohn- und Geschäftshaus Wiedner Hauptstraße, 1050 Wien
2003
Pleasure Dome - Entertainmentcenter Gasometer, 1030 Wien
2001
Strukturkonzept Nördliches Umfeld Gasometer, 1030 Wien
1999
Altes Flugfeld Aspern: städtebauliches Leitprojekt, 1220 Wien
1995
Penthouse Seilergasse, 1010 Wien
1995
Hauptschule der Stadt Wien, 1100 Wien
1994
Implantate im Biedermeier-Ensemble Hermanngasse, 1070 Wien
1984

Alle Einträge der Kategorie: Essentials